Hauptinhalt

Sächsische Waldwochen

Die Sächsischen Waldwochen finden immer im Frühjahr über einen Zeitraum von etwa drei Wochen statt. An dieser Kampagne beteiligen sich neben den Forstbezirken und Schutzgebietsverwaltungen von Sachsenforst auch Partner wie Verbände, Vereine oder Schulen.

Das Ziel der Sächsischen Waldwochen besteht darin, die Bedeutung des Waldes und seine verschiedenen Funktionen (Nutz-, Schutz-, Erholungs- und Bildungsfunktion) öffentlichkeitswirksam darzustellen und auf die umfangreichen Leistungen der sächsischen Waldbesitzer aufmerksam zu machen.

Folgende Botschaften sollen dabei vermittelt werden:

  • Wald und Natur stellen lebenswichtige Grundlagen für alle dar (jetzt und in Zukunft) und sind deshalb sorgfältig zu behandeln.
  • Produkte und Leistungen der Wälder sichern Lebensqualität und Zukunftsfähigkeit.
  • Unsere naturnahe, nachhaltige Forstwirtschaft sorgt dafür, dass die heimischen Wälder vielen Bedürfnissen gerecht werden (Ökologie, Ökonomie, Sozialfunktion).
  • Bei Sachsenforst und den sächsischen Waldbesitzern ist der Wald in guten Händen.

Um eine breite Öffentlichkeit zu erreichen, finden im Rahmen der Waldwochen verschiedenste Aktionen statt, unter anderem Frühjahrspflanzungen, Waldwanderungen oder Waldsäuberungsaktionen.

10. Sächsische Waldwochen vom 06. bis 29.04.2018

Im Jubiläumsjahr findet zudem das Motto »WALD.BEWEGT« Berücksichtigung. Hintergrund ist die Kooperation des Deutschen Forstwirtschaftsrates mit dem Deutschen Olympischen Sportbund unter der »Marke«: WALD.SPORT.BEWEGT.

Sie sind interessiert, an einer Veranstaltung teilzunehmen?

Alle Aktivitäten werden in einem zentralen Veranstaltungskalender unter www.treffpunktwald.de gebündelt. Hier erhalten Sie einen Überblick zu den Terminen und Orten sowie die Kontaktdaten zu den Veranstaltern des jeweiligen Angebotes.

Terminkalender der Sächsischen Waldwochen

zurück zum Seitenanfang