Hauptinhalt

Gästebuch

Sehr geehrte Gäste, liebe Tierfreunde des Moritzburger Wildgeheges. Gern dürfen Sie Ihre Eindrücke im digitalen Gästebuch vermerken.

Gästebucheintrag schreiben

Einträge im Gästebuch

Teilweise nicht akzeptable Haltungsbedingungen

Liebe Sachsenfortler und Betreiber des Wildgeheges, es ist schön zu sehen, dass sich nach einigen Jahren bei einigen Tierarten an den Haltungsbedingungen schon vieles Positives getan hat. Nach wie vor sind die Bedingungen insbesondere der Wildkatze, der drei Fuchsarten und der Eulen nicht hinnehmbar und entsprechen nicht dem Stand der Zeit. Die Gehege der Füchse stinken erbärmlich und können ebenso wie der Käfig der Katze nur als "Mini-Knast" bezeichnet werden. Die Wildkatze sieht tieftraurig aus. Es ist schön, dass der Luchs sich jetzt mehr bewegen kann, dafür kann ich prima damit leben, dass ich ihn eventuell nicht zu sehen bekomme. Ich bitte dringend im Namen aller Tierfreunde um eine schnelle Besserung für die o.g. Tierarten.

05.01.2018 15:00:33 von Sandra aus Dresden

Antwort des Wildgeheges

Lieber Besucher, vielen Dank für Ihren Kommentar und für Ihre freundlichen Worte. Füchse sind tatsächlich Wildtiere, die einen sehr starken Eigengeruch haben. Das liegt nicht an den Gehegen, deren Größe im Übrigen in den vergangenen Jahren verdoppelt worden ist. Unseren lieben alten Wildkatzen steht noch in diesem Jahr ein Umzug in ein ganz neues Gehege bevor, welches sie dann erkunden können…das hebt bestimmt die Stimmung!

Füchse und Waschbären Gehege

Sehr geehrter Herr Juffa, immer wieder gerne besuche ich den Wildpark und freue mich über viele gelungene Neuerungen zugunsten der Bewohner, so etwa über das Waschbärengehege. Zugleich aber frage ich mich auch, ob es nicht möglich wäre, allen Füchsen ein ähnlich offenes und modernes Heim wie den Waschbären zu geben, anstatt sie in einer Art Käfig zu belassen, der nicht viel Freiraum bietet. Die Tiere würden sich, egal welcher Fuchsart, sicher darüber freuen.

30.06.2017 13:53:37 von Michel

Antwort des Wildgeheges

Lieber Besucher, vielen Dank für Ihren Kommentar. Die Mitarbeiter des Wildgeheges Moritzburg sind fleißig dabei, die bisherigen Gehege interessanter für Mensch und Tier zu gestalten und parallel neue Gehege zu bauen. Die bisherigen Um- und Neugestaltungen wurden schon sehr gut angenommen und bei Ihren nächsten Besuchen können Sie dann die weiteren Fortschritte verfolgen. Weiterhin viel Spaß in unserer Einrichtung.

Besuch im Februar 2017

Unser letzter Besuch des Wildgeheges war schon ca. 15 Jahre her. Wir waren gespannt, ob sich etwas an der Situation der großen Raubtiere geändert hat. Das Wolfsgehege ist eine gelungene Anlage, die Abwechslung für die Wölfe und mit der erhöhten Besucherplattform einen schönen Rundblick für Beobachter bietet. Die Wolfs-Ausstellung ist klein aber fein und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Leider sind zwei der Wölfe immer noch im alten Gehege untergebracht, das wir schon vor 15 Jahren zu klein fanden. Die Wildschweine, Mufflons und Rehe sind schön in Ihren großen Gehegen zu beobachten. Leider werden die Füchse, die Wildkatze und die Eulen immer noch in den viel zu kleinen Käfigen gehalten und sind dementsprechend ein trauriger Anblick. Obwohl, laut einer Aussage von Forstbezirksleiter Dr. M. Marsch aus dem Jahr 2010, die Käfighaltung in den nächsten 5 Jahren abgeschafft werden sollte, hat sich hier leider nichts getan. Es ist den Verantwortlichen zu wünschen, dass die Kraft und die Mittel nun endlich aufgebracht werden, um hier eine Lösung zu finden, die den Tieren gerecht wird und auch den Besuchern als ein schönes bleibendes Wildtier Erlebnis im Gedächtnis haften bleibt. Wir glauben, das würde sich lohnen, zumal die Lage des Wildgeheges sehr natürlich in den Wald eingebettet ist und schon von sich aus Erholung und Entspannung bietet. Alles Gute wünscht Familie Schulze aus Freiberg

06.03.2017 10:11:18 von Fam.Schulze aus Freiberg

Antwort des Wildgehege-Teams

Liebe Familie Schulze, vielen Dank für die guten und auch kritischen Hinweise. Die beiden Wölfe in dem kleinen Gehege konnten leider nicht in die Rudelstrukturen im großen Wolfsgehege integriert werden. Wie Sie sicherlich wissen, leben bei uns im Wildgehege handaufgezogene Wölfe, die leider kaum in ein bestehendes Rudel eingegliedert werden können. Von daher müssen wir notgedrungen noch auf das alte Gehege zurückgreifen.

Wir freuen uns über Ihre aufmunternden Worte bezüglich der geplanten Investitionen. In kleinen Schritten und mit viel Tatendrang unserer Mitarbeiter geht es voran. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch, der hoffentlich nicht wieder erst in 15 Jahren erfolgt.

Dies und das

Hallo, heute waren wir zu Besuch im Wildgehege. Als wir angekommen sind da hat uns gleich ein unfreundlicher Parkplatzwächter die Freude genommen.Wir wurden mit dem Auto hingefahren. Dort angekommen wollte unser Fahrer uns nur kurz am Parkplatz absetzen und gleich weiter fahren. Dem "netten" Mitarbeiter am Parkplatz ging das wohl nicht schnell genug so das er unverständliche Dinge in einem sehr unfreundlichen Ton von sich gab. Als nächstes muss ich sagen das wir es nicht gut finden das Hunde im Gehege erlaubt sind. An jeder Ecke standen kläffende Hunde. Viele Tiere waren so erschrocken das sie sich verkrochen haben. Erschrocken waren wir über die Haltung des Polarfuchses. Er lag in einem kleinen Käfig in der Ecke und schlief. Ansonsten haben wir auch so nicht viele Tiere zu Gesicht bekommen. Hirsche/Rehe und ein paar Wildschweine. Kaninchen waren auch noch da. Das war unser letzter Besuch bei Ihnen. Leider fand auch die Greifvogelshow nicht mehr statt. Sehr enttäuschend.

14.08.2016 17:39:53 von Dominik aus Recklinghausen

Antwort des Wildgeheges

Lieber Besucher, vielen Dank für Ihren Kommentar. Unsere Partner auf dem Parkplatz sind bemüht, den flüssigen Verkehr auf der anliegenden Straße sicherzustellen und gefährliche Situationen durch haltende und wartende Autos zu vermeiden. In der Hektik eines großen Besucherandrangs ist das manchmal nicht einfach.

Wir sind stolz darauf, als eine der wenigen zoologischen Einrichtungen auch den besten Freund des Menschen den Zutritt zu gestatten. Natürlich muss auch diesen Besuchen ein freundliches Miteinander zugrundliegen. Unsere Mitarbeiter freuen sich über entsprechende Hinweise der Besucher.

Wildgehege Moritzburg

Wenn man längere Zeit verhindert war, das Wildgehege zu besuchen, erschrickt man, wie heruntergekommen das Ganze inzwischen ist. Da hilft auch die peinliche Kombination mit einem Klettergarten in einem abgelegenen Teil der Anlage nichts. Man sah viele fleissige Mitarbeiter arbeiten, allerdings sieht alles trotzdem so verkrautet aus, und irgendwie dem baldigen Verfall preisgegeben. Die Stände im Gelände sind geschlossen, der Tier-Streichel-Bereich verschwunden, nichts groß mehr, was man als bleibende Erinnerung mitnehmen kann (im Kopf versteht sich. Toi toi toi allen Machern, und hoffentlich bald ein besseres Konzept als dieses, wir waren heute morgen (10.08.16) bei Euch zu Besuch.

11.08.2016 15:18:07 von Peter aus Dresden

Antwort des Wildgeheges

Lieber Besucher, vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen und versuchen auch mit knappen Geldmitteln den Bestand zu erhalten und Neues zu errichten. Die Stände sind tatsächlich geschlossen da das Tierfutter seit einiger Zeit auf dem Parkplatz bereits bei der Einfahrt verkauft wird. Der Bereich, in dem Tiere gestreichelt werden können, wurde sogar erweitert. Zum einen gibt es die Ziegen- und Hängebauchschweingehege und zum anderen das Bambigehege rechts vom Eingang, in dem sogar Kontakt zu Wildtieren ermöglicht wird. In jedem Jahr werden neue Gehege gebaut oder Vorhandene umgestaltet. Vielleicht möchten Sie sich demnächst von den weiteren Fortschritten überzeugen?

Parken und Gastronomie

gestern hatte ich den einfall, mit meinem besuch ihrem wildpark einen besuch abzustatten. leider hätte ich es sein lassen sollen. erst wurden wir ziemlich unwirsch an der einfahrt zum parken gehindert. eigentlich ist es ja üblich, dass man sich langsam nähert. aber das passte dem herrn nicht. und dann fand ich es auch nicht kundenfreundlich, dass man halb fünf uhr nachmittags noch den vollen preis bezahlen muss. mal ganz davon abgesehen, dass es keine ermäßigung gibt. die krönung war dann, dass die immerhin 3 euro kostende apfelschorle in der nähe des nutriageheges bereits abgelaufen war. ich denke, damit kann man keine gäste erfreuen. mfg pilz

08.08.2016 20:02:12 von capi aus dresden

Antwort des Wildgeheges:

Sehr geehrte Besucher, wir bedauern, dass Ihr Besuch im Wildgehege durch das Erlebte getrübt wurde. Wir leiten Ihre Anmerkungen gern an unsere Partner auf dem Parkplatz und in der Wildgarten-Gastronomie weiter. Unsere Einrichtung ist im Sommer bis 18:00 geöffnet und der Ansturm meist auch am frühen Abend noch erheblich. Um unsere Gäste auf dem Parkplatz einzuweisen, steht das Personal auch am späten Nachmittag zur Verfügung. Unsere sehr moderaten Parkgebühren in Höhe von 2 Eur pro PKW werden dabei zur Absicherung dieser Serviceleistungen erhoben.

 

Eintrag
sehr geehrter herr juffa, anfang mai war ich im wildgehege von moritzburg und habe meine eindrücke in höfflicher weise in das gästebuch geschrieben. aber was nützen alle einträge, wenn sie nicht veröffentlicht werden. der letzte ist von 2011. ich finde das persönlich sehr schade. denn es ist doch auch wichtig zu wissen, mit welchen augen die gäste ihr wildgehege sehen. da man da nicht nur auf positive resonanz stösst ist doch wohl jeden klar. mit freundlichen grüßen m. kretschmann
24.05.2015 von Kretschmann aus Bergneustadt

Beschwerde Käfighaltung
Bei unserem jetzigen Besuch im Wildgehege Moritzburg fiel uns wiederholt die zu kleine Käfighaltung des Polarfuchses, des Silberfuchses und Rotfuchses auf. Auch die Artgenossen der Spezie Eulen, machten auf mich keinen besseren Eindruck. Dafür das Füchse viele Kilometer in der Natur zurück legen, sind die Käfige ein Witz. Der Polarfuchs rannte bestimmt 10 Runden im Kreis, in der Zeit als wir dort auf der Bank saßen. Natürlich ist uns auch aufgefallen, dass eine große Fläche unbenutzt frei steht und nicht von anderen Wildtieren genutzt wird. Doch eins muss gesagt werden, da haben es die Wildschweine und Hängebauchschweine ja größer im Gehege und können sich viel freizügiger bewegen. In dieser Hinsicht sollte nun endlich mal etwas für die Tiere passieren. Am 08.12.2010 hatte Frau Weil a us Kronach die Situation schon angesprochen und Herr Dr. Marsch Forstbezirksleiter antwortete, dass sich in 5 Jahren die Situation ändern sollte. Doch bis jetzt ist leider nichts passiert. Das Wildgehege soll doch ein Ort sein, wo sich Mensch und Tier wohl fühlen und einem die Natur nahe gebracht wird. Man sieht natürlich, dass hier viel investiert wird, indem das Gehege in einem sehr anspruchsvollen Zustand ist. Doch unsere Bitte an Sie, tut endlich die Eisenkäfige weg und gebt den Tieren so ein Stück mehr Lebensqualität. Vielen Dank. Familie Kretschmann aus Bergneustadt
30.04.2015 von Kretschmann aus Bergneustadt

Tiergarten Moritzburg vor 1918
Wie sah die Bekleidung der Bediensteten des Tiergartens Moritzburg vor 1918 aus? Von wann bis wann leitete Oberförster Friedrich Adolf Zimmer den Tiergarten? Für weiterführende Antworten aus dem Leserkreis währe ich dankbar.
05.04.2015 von Ansgar aus Hassberge

Mangelnde Erreichbarkeit
Sehr geehrte Damen und Herren, ich vermisse einen zentralen E-Mail-Kontakt. Stattdessen wird man im Kreis geleitet. E-Mail an Hr. Juffa - ist über längere Zeit nicht im Dienst - verweist auf Homepage - einzige E-Mail dort: Herr Juffa - ist nicht im Dienst - ... Eine zentrale E-Mail, die dann auch der Vertreter einsehen könnte, würde Abhilfe schaffen und ist state-of-the-art im digitalen Zeitalter. Auch das Telefon ist zu den Öffnungszeiten des Wildparks offensichtlich nicht besetzt, wir mir wiederholt schon aufgefallen ist. Ich bitte um mehr Kundenfreundlichkeit!
20.09.2014  von Christina aus Dresden

Wildschweine mit abgebissener Schnautze
Eigentlich hatten wir uns auf den heutigen Tag (29.05.2014) sehr gefreut. Denn nach dem traurigen Ereignis in der Silvesternacht konnte man nun ein neugeborenes weißes Hirschkalb bewundern. Doch bereits auf dem Weg zu dem Gehege verschlug es uns mehrmals die Sprache, beginnend bei dem Gehege der Marderhunde. Dort konnten wir beobachten, wie das einzige Jungtier ständig versuche aus dem Gehege durch den Maschendrahtzaun zu entweichen. Irgendwann gelang es dem kleinen Kerl mit dem Ergebnis, dass wir es einfingen und wieder in die Anlage hineinsetzten. Den Ranger, den wir über den Vorfall informierten, schien dies allerdings weniger zu interessieren und gab als Antwort: "Der findet schon wieder zurück und wenn nicht, frisst ihn der Marder." Im gleich benachbarten Wildschweingehege mussten wir ein Jungtier sehen, dem die halbe Schnauze abgebissen war und rechtsseitig nach unten klaffte. Das Tier muss extreme Schmerzen haben, denn der ganze Nasen- und Schnauzenbereich inkl. Zunge lagen offen. Der Anblick war schockierend, auch im Hinblick der vielen Kinder, die das Wildgehege besuchen. Mit Fotos dokumentiert, sprachen wir das Gesehene am Eingangsbereich an. Die Kassiererin sagte: "Das sei schon seit längerem bekannt und der Tierarzt sei auch schon informiert. Warum da noch keiner da war, könnte sie uns auch nicht sagen." Zweimal Antworten, die in keinster Weise einer verantwortungsbewussten Haltung in einem Tierpark entsprechen. Wir sind ehrlich entsetzt und werden kurzfristig der Sache nachgehen, ob das Gehege der Marderhunde, mit relativ wenig Aufwand möglich, im unteren Bereich des Geheges durch einen engmaschigeren Zaun sicherer gemacht wurde und ob das Jungtier im Wildschweingehege von seinem Leiden befreit wurde.
29.05.2014 von Matthias Mews aus Neustadt

Unser Weißer Hirsch
Wenn ich die Meldungen höre was sich unsere Politiker alles leisten ,sogar Elefanten können sie erschießen. Und sie haben noch viele Trophäen im Besitz dann sollte man daran denken was sich in Moritzburg abgespielt hat.
01.02.2014 von Curt JO. aus Niederau

Treue Besucher

Ich finde das Wildgehege in Moritzburg sehr gelungen und freue mich sehr darüber, dass in den letzten Jahren viel für Modernisierung und Gehegegestaltung getan wurde. Schon als Kind habe ich das Gehege regelmäßig vor der alljährlich stattfindenden Hengstparade besucht. Heute lebe ich in der Nähe von Moritzburg und bin mit meinem Sohn regelmäßig im Wildgehege unterwegs. Mittlerweile ist er Spezialist für heimisches Wild und es erfüllt einen schon etwas mit Stolz, wenn er mit seinen 5 Jahren so manchem Erwachsenen erklärt, dass er da nicht Rehe vor sich hat, sondern Dam- oder Sikawild. Sehr beeindruckend ist auch die Rotwildbrunft im September / Oktober direkt im Wildgehege. Wünschenswert wäre es natürlich, wenn die noch bestehenden Käfighaltungen in gewisse Freilandhaltung anlog Waschbär und Nutria gewandelt werden könnten. Sehr gut angelegt ist die weitläufige, aber komplett einsehbare Wolfsanlage mit vielen Informationen zu Lebensweise, Beutespektrum und gegenwärtiger Ausbreitung in Deutschland. Wenn diese aber weiter so rasch ansteigt, wie in den letzten 13 Jahren ist hier dringend Aktualisierung notwendig. Mein Favorit bleibt aber die Fischotteranlage. Mit viel Geduld und Zeit kann man hier die agilen Wassermarder beobachten. Wir wünschen Hr. Juffa und seinen Mitarbeitern weiterhin eine glückliche Hand bei der Erhaltung eines sehr gelungenen Wildgeheges. Wir bleiben Ihnen als Besucher treu.
31.01.2014 von Sven Jaeschke aus

Beileid
Mit grosser Bestürzung las ich im Videotext von der perversen Tötung des Weißen Königs des Waldes.Am 2. Weihnachtsfeiertag 2013 habe ich ihn noch bestaunt und fotografiert ,vieleicht das letzte Bild von ihm. Daran sieht man, Wilderer gibt es auch unter uns in Dresden, nicht nur bei Elefanten und Naßhörnern leider wird die Bestrafung nicht so ausfallen wie in Südafrika,falls man ihn überhaupt findet. Werden wir bald unsere Tiere in den Zoo`s ohne Geweih am Leben erhalten müssen? Ich wünsche ihnen trotzallen ein frohes neues Jahr wir werden sie bald wieder besuchen.
02.01.2014 von Roman aus Dresden

Trauer um den weißen Hirsch
Liebe Mitarbeiter und Freunde des Wildgeheges, wir sind als Familie sehr oft im Wildgehege. Besonders den weißen Hirsch mit seiner sanftmütigen Art haben wir ins Herz geschlossen. Der Tod des Tieres ist für uns - und besonders für unsere Kinder - ein Schock. Wie groß muss die Profitgier und wir klein das Gewissen der Menschen sein, die so ein Lebewesen sinnlos abschlachten. Wir sind traurig und werden heute eine Kerze für den weißen Hirsch von Moritzburg anzünden!
02.01.2014 von Familie aus Hellerau

Wolfsnacht
Lieber Herr Viertel, meine Kinder waren mit Papa am 12. Oktober bei Ihnen zur Wolfsnacht. Sie waren total Begeistert, trotz dess miesen Wetters was aber auch etwas für sich hatte. Vielen Dank und alles gute für Sie .
14.10.2013 von Iris aus Dresden

Wolfsnacht
Vor kurzem hatten mein Mann und ich das Glück, im Wildgehege Moritzburg eine Führung zum Thema »Hirschbrunft und Wolfsnacht« mit Herrn Viertel, dem Wildgehegeführer, zu erleben. Einheimische und andere Tiere konnten wir anschauen und bekamen dazu hochinteressante Informationen Die brunftigen Hirsche hatten etwas ganz Uriges in ihrem tiefen, rauhen Röhren. Unser persönlicher Höhepunkt war der Besuch am Wolfsgehege. Das Heulen der Tiere, das Aufblitzen der Zähne im Licht jagte uns doch den ein oder anderen Schauer über den Rücken. Ganz nah durften wir sie im Wolfspavillion,nur durch eine Glasscheibe getrennt, erleben. Die dort aushängenden informativen Poster, zusammen mit den Erläuterungen Herrn Viertels, zeigten recht eindrucksvoll, dass es sich hier um wilde Tiere handelt. . Alles in allem eine sehr informative,kurzweilige und beeindruckende Führung die wir jedem nur empfehlen können. Dies ist für uns angewandte Waldpädagogik,die das Verständnis für die Natur und die Vielfalt des Lebensraumes Wald für alle Altersgruppen aufzeigt.
09.10.2013 von Dr. G.u.H. Feils aus Rheinland

Immer wieder ein Erlebnis
Als Paten von unserem Waschbären Hugo kommen wir regelmäßig nach Moritzburg. Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis, denn dank des sehr netten und kompetenten Herrn Hanisch erfahren wir neues und interessantes über die Tiere. Er nimmt sich immer Zeit, selbst wenn er gar nicht im Dienst ist. So einen Mitarbeiter zu haben ist für jeden Chef und für die Tiere selbst wie ein Sechser mit Superzahl ;-) Er arbeitet nicht nur seine Stunden ab, sondern man merkt ihm seine Liebe zum Beruf an. Wenn alle Ihren Job mit soviel Engagement machen, wäre es ein Traum. Auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön und bis bald. Wir sind ja seit frühester Kindheit immer wieder bei Ihnen zu Gast. Die Anlage ist einfach super gepflegt und sehr großzügig angelegt. Da fühlen sich die Tiere und Ihre Besucher einfach nur wohl. Die netten Mitarbeiter unterstreichen das Ganze. Herzliche Grüße Familie Kühne PS: Ein aktuelleres Auftreten Ihrer Internetpräsentation wäre schön.
06.08.2013 von Kühne aus Nürnberg

Bezahlter Waldspaziergang
Also den Kindern hat es wenig gefallen. Scheint daran zu liegen dass es viel weg, viel Wald und hier und da ein Damwild zu sehen gibt. Eine alte wildkatze ein Schwein.... Und natürlich unsere heimischen Polarfüchse. Ein Besuch im Zoo ist pädagogisch wertvoller.
07.07.2013 von Fawi

Anfahrt...
Haben uns heute auf den Weg mit dem Auto zum Wildgehege gemacht. Nach einem 10 km Umweg haben wir es dann gefunden. Die Besucheradresse die Sie angeben ergaben in 2 Navi´s eingegeben nicht das Ziel zu dem wir wollten. Vielleicht sollte man das mal überprüfen...
14.10.2012 22:57:21 von jufe

Abgabe von Kastanien
Ich habe einige Kilo Kastanien unter unserem Baum aufgesammelt. Benötigen Sie diese für die Tierfütterung ?Wenn ja, würde ich sie an einem Wochenende mal vorbei bringen.
30.09.2012 von Lutz aus Radebeul

Tierquälerei
Tiere gehören in die Freie Wildbahn, dort sollte man mit ihnen leben, man muss sie ja auch dort nicht alle abschießen, man kann Auflagen für die Jäger machen usw., das weiß jeder. Wenn man schon die Tiere hält, um sie nah zu erleben, dann sollten die Bedingungen optimal sein. Das gilt nicht nur für das Wildgehege Moritzburg, sondern für alle Zoos und Tierparks, und es gibt etliche, wo es nicht dem entspricht! Dafür sollte man keinen Eintritt zahlen, das ist wahr. Herr Juffa tut sicherlich sein bestes, und Moritzburg ist wohl mit eines der besten Gehege. Aber trotzdem ist noch nicht alles in Butter! Es sollte heutzutage 20 Jahre nach der Wende, schon von staatlicher Seite darauf geachtet und auch gesponsert werden, dass ALLE Gehege großzügige Maße und tierfreundliche Innenausstattung haben! Nur dann gehen wir gerne sowas anschauen, ansonsten gehe ich mit meinen Kindern lieber in die Natur! Und auch solche Meinungen muss man gelten lassen, und kann sie nicht negieren, denn es werden immer mehr Menschen, zum Glück, die das wahrnehmen. Es ist zu hoffen!
08.08.2012 von eine Besucherin aus Dresden

Getrübter Besuch durch miserable Parkplatzsituation
Wir haben gestern das herrliche Frühlingswetter für einen Besuch im Wildgehege genutzt. Leider war auch diesmal wieder der Parkplatz voll (wir hatten gleiches Problem im letzten Jahr im Herbst auch schon zweimal und sind damals unverrichteter Dinge wieder nach Hause gefahren), eine Warteschlange stand bereits da, obwohl man ja zum Weiterfahren aufgefordert wird. Diesmal entschieden wir uns, unsere Kinder nicht wieder zu enttäuschen und parkten das Auto hinter vielen anderen am Straßenrand, obwohl wir davon keine Freunde sind, denn es ist zudem gefährlich und es gibt keinen richtigen Weg zum Wildgehege. Wir hatten wirklich eine schöne Zeit im Wildpark, es gab viel zu sehen, die Anlage ist schön gestaltet. Doch unsere Freude wurde getrübt. Als wir zum Auto zurück kamen, hatten wir ein Knöllchen wegen Falschparkens. Welche Alternative hätten wir denn gehabt? Von den Parkplätzen in Moritzburg gibt es keinen richtigen Weg zum Wildpark, der sicher und kinderwagentauglich ist und den ein Kind auch gern läuft, ohne schon vor der eigentlichen Attraktion total k.o. zu sein. Leider werden wir damit das Wildgehege nicht so schnell wieder besuchen, jedenfalls so lange bis der Parkplatz vergrößert wurde. Sehr schade!!!
19.03.2012 aus Dresden

schöner Familienausflug
Wir waren heute mit unseren Kindern (13 und 5 Jahre) das erste Mal im Wildgehege und positiv überrascht. Die Kinder hatten Kastanien gesammelt und wir haben zwei große Beutel voll mitgenommen. Das die Rehe und Hirsche aus der Hand fressen, ist für Kinder natürlich ein besonders schönes Erlebnis. Lange haben wir auch den Wildschweinen zugesehen beim rumschnüffeln. Uns hat´s gefallen. Wir kommen ganz sicher wieder.
20.11.2011 von Familie Mißbach aus Bretnig-Hauswalde

Nach 15 Jahren.
Nach 15 Jahren endlich mal wieder im Wildgehege gewesen. Sehr schön wars, vielen Dank. Fotos aus dem Wildgehege gibt es ebenfalls: http://www.livemoment.de/2011/08/02/wildgehege-moritzburg/ Beste Grüße. Stephan Böhlig
02.08.2011 von Stephan Böhlig aus Dresden

Lob
Ich möchte euch loben ihr habt wirklich einen sehr sehr schönen wildpark
27.07.2011 von Nici aus Freital

erst war ich begeistert, dann schockiert
Ich war am Freitag im Wildgehege. Erst war ich begeistert, das Wild, die Schweine und die Wölfe haben doch wunderbare Gehege, alles war super groß, aber dann kamen wir zu den Waschbären, Füchsen, Meerschweinchen, Hasen und zuletzt zu den Wildkatzen. Die viel zu kleinen Gehege haben mich als Tierfreund traurig gemacht, ein Waschbär hatte schon wie einen "Käfigkoller", lief nur an einer Seite des Geheges auf und ab, genauso auch der Wildkater. Die Tiere hatten keinerlei Beschäftigung in den viel zu kleinen Gehegen und müssen ihr Dasein so fristen. Das tat mir so schrecklich leid, das hat nichts mit Tierliebe zutun und ich habe mich dann geärgert für sowas noch Geld ausgegeben zu haben!!! Die armen Tiere, man müsste Menschen auch unter solche Bedingungen einsperren!
14.06.2011 von Sindy

Elchkuh
Hallo, ich finde es sehr schön, wie sich das Wildgehege in den letzten Jahren verändert hat, besonders die neue Wolfsanlage ist sehr schön geworden. Trotzdem habe ich etwas feststellen müssen bei der Elchkuh, Sie hatte zwei böse Wunden einmal hinten am oberen rechten Hinterlauf und vorn am Hals, was wirklich nicht gut aussah und im gesamten wirkte Sie etwas eingefallen. Bitte schauen Sie mal nach ihr. Mit freundlichen Grüßen
12.06.2011 von Janine aus Nossen

Insgesamt GUT

Ich möchte zuerst einmal was zu dem Bericht von Frau Weich Marina aus Kronach schreiben. Ein derartiges Pauschalurteil ist nicht nachvollziehbar, sorry. Ich bin viele Male jedes Jahr in diesem Wildpark und kenne inzwischen dort jedes Tier. Die Rothirsche, das Dammwild, die Weißen Rothirsche, die Wildschweine, die Luchse, die Mufflons, die Elche, die Ziegen, die Nutrias, die Fischotter und vor allem die Wölfe mit dem neuen Gehege werden vorbildlich gehalten. Ich habe einen Förster aus Hessen einmal dort zufällig am neuen Wolfsgehege getroffen und mich mit ihm unterhalten. Er meinte, er kenne alle Wolfsgehege in Deutschland, aber das Moritzburger wäre das Schönste. Die meisten Tiere haben jede Menge Auslauf und eine natürliche Umgebung, dadurch ist eine permanente nahe Beobachtung auch nicht immer möglich, aber das ist sicher der bessere Kompromiß, den Tieren genügend Auslauf zu geben. Sicher gibt es auch einige Volieren, die für meine Begriffe nicht ausreichend sind. So z.B. die der Roten Milane, das sind Segler und sie haben dort definitiv zu wenig Platz. Auch den Füchsen muss man mehr Platz einräumen . Insgesamt überwiegen aber die positiven Eindrücke, diese negative Pauschalisierung von Frau Weich ist also nicht nachzuvollziehen. Auch der Eintrittspreis ist moderat. Ich habe übrigens bei der Zusammenführung der zwei Wolfsrudel durch Herrn Juffa vorige Woche sehr schöne und interessante Fotos gemacht, weil ich zufällig anwesend war. Wir hatten uns danach kurz ausgetauscht, aber die mir gegebene Mailadresse war anscheinend nicht korrekt, so dass meine Mail mit den Bildern nicht angekommen ist. Bitte also noch einmal melden, sollte Interesse bestehen. Wolfgang Dufner Dresden 07.03.2011 18:24:33 von Wolfgang Dufner aus Dresden

Tierquälerei im Wildgehege

Gegen ein Eintrittsgeld von 3,00 euro kann man Tierquälerei vom Feinsten erleben . So etwas gehört doch verboten . Jeden Tierfreund blutet das Herz beim Anblick der viel zu kleinen Käfige. Die Tiere werden schlimmer behandelt wie Schwerverbrecher. Jeder sieht das Elend und keiner tut was. Was für ein Interesse verfolgen die Betreiber dieses Wildgeheges? Moralisch sind solche Menschen zu verurteilen , die aus Tierquälerei Profit machen. Zählt den nur noch das Geld? Hat der Mensch kein Mitleid mehr für diese Tiere oder warum besteht dieses Wildgehege weiter? Warum besuchen es manche noch freiwillig und finden es in Ordnung. Sind diese Menschen blind , herzlos oder zu dumm, um zu begreifen was dort für ein Unrecht geschieht?

08.12.2010 15:27:04 von Weich Marina aus Kronach

Der Kommentar des Wildgeheges zum Eintrag von Frau Weich:

Sehr geehrte Frau Marina Weich,
das Wildgehege Moritzburg bedankt sich für Ihre kritischen und durchaus bemerkenswerten Anmerkungen zur Tierhaltung.

Der Forstbezirk Dresden, der für das Wildgehege Moritzburg verantwortlich zeichnet, hat in der Planung für die nächsten Jahre vorgesehen, bis auf eine Voliere mit Besatz an Europäischen  Uhus, alle anderen Haltungen in Eisenkäfigen aufzulösen. Somit wird die Tierhaltung wieder zu dem, was sie schon historisch gesehen war: eine Freiland - Tierhaltung auf großen Flächen. Da der Umbau jedoch auch mit Investitionen verbunden ist, gestaltet sich die Finanzierung nicht einfach. Wir sind jedoch überzeugt, in den kommenden 5 Jahren ein Niveau in der Tierhaltung erreicht zu haben, der keinerlei Anlass zu Beanstandungen gibt.

Übrigens entsprechen alle Tierhaltungen den gesetzlichen Vorschriften und sind vom Sachgebiet Artenschutz beim Landratsamt Meißen abgenommen und für in Ordnung befunden. Ich möchte Sie noch auf einen Internet - Eintrag im Gästebuch des Moritzburger Wildgeheges aufmerksam machen, wo sich Besucher beschweren, dass Sie wegen der Größe der Anlagen keine Tiere zu sehen bekommen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. M. Marsch
-Forstbezirksleiter-

Ich war als Kind sehr oft hier...

Ich war als Kind sehr oft hier. Bis heute gehe ich gerne in das Wildgehege. Leider nicht mehr so oft... nur wenn ich hier zu Besuch bin. Ich möchte ein GROßES LOB aussprechen...
Das neue Wolfsgehege ist wunderschön. Auch so hat man den Eindruck, dass es den Tieren gut geht.

Bis auf ein Neues
LG Ramona & Marie-Louis aus Mönchengladbach am 18.10.2010

Uns hat es sehr gut gefallen!

Uns hat es sehr gut gefallen! Die Gehege sind größtenteils tiergerecht und groß. Tipp: Die Nutrias sind abgehauen! Die sollten Sie eventuell mal wieder einfangen. Die Toiletten sind renovierungsbedürftig!

Liebe Grüße KJP - S1 am 12.10.2010
Bis bald!

U. + P. König aus Dresden am 19.09.2010

Sauber, lehrreich, übersichtlich - perfekt für einen kompletten Familientag in diesem bedeutenden Teil von Moritzburg.

Ein wunderschöner, sonniger Spätherbsttag

Wir erlebten einen wunderschönen, sonnigen Spätherbsttag im Wildgehege. Großartig das neue Wolfsgehege - ein Dankeschön an die fleißigen Mitarbeiter!

Marie-Gabriele aus Dresden und Erika Echert am 04.09.2010

Wochenende in Dresden

Wir haben dieses Wochenende unsere Tochter mit ihrer Familie in Dresden besucht. Gestern waren wir in der Altstadt und heute haben wir unseren Schwiegersohn nach Radeburg zum Fußball als Linienrichter begleitet. Unsere Tochter schlug uns vor, danach das Wildgehege zu besuchen. Sie waren im vergangenen Jahr schon einmal hier.

Und ich muß sagen, dieser Besuch hat das schöne Wochenende abgerundet. Ein Erlebnis waren natürlich die Wölfe! Die Angst vor ihnen konnten wir unserer Enkeltochter trotzdem nicht vertreiben, aber die Anlage ist toll!!!

Und jetzt zu meinem Anliegen. Ich glaube, ich habe über die Anlage schon einmal einen Bericht im Fernsehen gesehen. Aufgefallen durch den Spruch LUPUS IN TRAMUROS. Was heißt das? Ich bin auf "Die Wölfe sind unter uns" gekommen. Kann das sein?

Ansonsten wünsche ich Ihnen und Ihren Mitarbeitern und natürlich den Tieren alles Gute!

Herzliche Grüße S.R. aus Flöha (als direktes Anschreiben an den Leiter des Wildgeheges Moritzburg)

Ein Tag in der Natur

Als wir am Sonntag das Wildgehege Moritzburg besucht haben, waren wir sehr angenehm überrascht. Hier kann man wirklich noch Tiere sehen wie sie in der "freien" Natur leben. Das ganze Wildgehege ist den natürlichen Lebensbedingungen nachempfunden, im Gegensatz zu manchen Zooanlagen. Einige Tiergehege erschienen uns aber als zu klein, wir hoffen aber dass sich dies mit der Zeit auch ändern wird. Besonders schön ist, dass man Kindern die Tiere in (fast) natürlicher Umgebung zeigen kann und der Ausflug somit auch lehrreich war für die Kleinen und die Großen! Uns hat aber überrascht, dass es einen Kletterpark in einem Wildgehege gibt. Ein Kletterpark ist ja eine schöne Sache, aber in einem Wildpark? Besonders begeistert waren wir von der Wolfsanlage. Wir sahen zwar nur zwei Wölfe, aber es ist ja auch kein Zoo, sondern ein Wildpark. Danke an das Wildgehege und alle die sich um die Tiere kümmern. Wir kommen gern wieder!!!

31.08.2010 21:46:48 von Fam. Bratsch aus Nossen

Die neue Wolfsanlage ist großartig!

Die neue Wolfsanlage ist großartig! Danke den Geldgebern!

Familie Beltz aus Dresden am 25.08.2010

Tierpark aber ohne Tiere

Wir haben heute am 14. August 2010 das Wildgehege besucht. Von früheren Besuchen her war es uns als Familie mit Kind (5 Jahre) relativ gut in Erinnerung geblieben. Doch als man den Park betrat und eine gelangweilt-genervte Kassiererin einem das Entgeld abnahm, war dies wohl schon das mit Abstand größte Erlebniss vor Ort. Die direkt am Eingang gelegene Imbissbude, auf 12h lang warm gehaltene Bockwurst-Niveau, war schon bei dem "Ansturm" von 5 Kunden überfordert. Die längsten 2 Wiener der Welt waren das bestimmt, wenn man von der Zeit her ausgeht. Doch das kann ja passieren... Nun gut, weiter hinein in den Park, an einer netten Hirschgetieranlage vorbei, an heruntergekommenen und lieblos eingerichteten Gehegen, welche wohl aus der Gründungszeit des Parks stammen, weiter dem Matschweg entlang. Erst jetzt fällt auf, das neben den o.g. Wild, nur 2-3 verstörte Füchse, ein paar Schweinen und Bisamratten, auch nur ein einziges Wildschwein zu erblicken war. Andere Gäste meinten auch, das sie kein Tier bis jetzt sehen konnten. Doch dann die Überaschung! Nach längerem Warten konnte man doch auf den riesigem, neuen Wolfsgehege, 3 raufende Tiere entdecken. Wenn man die Nacktschnecken, Waldvögel und Meerschweinchen mal mitzählt, war es schon ein recht entäuschender Besuch in dem so genannten Tierpark - ohne Tiere! Aber was will man schon für 3,00 €, von einem staatlich organisierten Projekt, mit fast pensionierten, unmotivierten (wohl auch schlecht bezahlten) Mitarbeitern verlangen? Einzig die Freunde des Kletterwaldes, stachen durch Freundlichkeit hervor. Ob wir den Park nochmal besuchen? Wenn dann nur wegen des Kletterwaldes.

14.08.2010 23:07:46 von Sebastian aus Dresden

Die Wildschweine waren klasse!

Die Wildschweine waren echt klasse! Das Wolfsgehege war auch sehr schön bloß haben Sie nur zwei Wölfe??? Im großen Abschnitt des Geheges waren keine zusehen und auch kein Zeichen, dass dort welche sind. Schade :-( ! Das Gehege der Luchse und Füchse könnte auch größer sein. Sonst wars schön hier.

Liebe Grüße 

09.08.2010 von Aileen + Alexander (Schorfheide)

Die Begründung und Entwicklung

Die Ausführungen über die Begründung und die Entwicklung des Wildgeheges nach dem 2. Weltkrieg sind sehr spärlich.Um bewerten zu können, was man heute in der sehr sehenswerten Anlage vorfindet, möchte der Besucher erfahren, wann mit dem Wiederaufbau begonnen wurde. Was fand man nach der totalen Zerstörung noch vor, welche waren die ersten baulichen Maßnahmen, wem unterstand das Vorhaben, wer waren die ersten Leiter, welche Mitarbeiter standen zur Verfügung, welche Wildarten konnte man am Anfang sehen, woher kamen die finanziellen Mittel, ... ? Also, - die Geschichte des Wildgeheges nach dem 2.Weltkrieg sollte nicht vvergessen werden, um zu erkennen, was bis heute geschaffen worden ist.

18.07.2010 20:15:05 von H-F aus Moritzburg

MACHT WEITER SO

Wir sind eine vier Köpfige Familie aus Großröhrsdorf und kommen immer gern nach Moritzburg.Die Größe des Wildgeheges ist richtig ausreichend für kleinere Kinder.Man kann sich alles gut ansehen und auf den breiten Wegen ist auch viel Platz zum laufen und Kinderwagen schieben. !!!!!!!!!!!!!!!!! MACHT WEITER SO !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wir kommen immergern wieder

26.05.2010 07:32:13 von Eisold aus Großröhrsdorf

Besuch am 15.5.2010

Mir hat das Wildgehege gut gefallen. Ich finde es sehr wichtig, dass Wildtieren eine große Fläche zur Verfügung steht, sodass sie nicht so "eingesperrt" sind. Umso erschrockener war ich, als ich die Füchse sehen musste - jede Fuchsart muss in einem kümmerlichen Käfig hausen. Auch wenn Füchse einen kleineren Aktionsradius als z.B. Wolf oder Hirsch genötigen würden, ist der Platz doch sehr knapp bemessen. Sie können im Prinzip nur stupide hin - und herlaufen und stoßen sofort an ihre Grenzen in Form von Gitterstäben. Das hat mich sehr traurig gemacht. Ich verstehe nicht, weswegen hier derart auffällig gespart wird. Ich hoffe sehr, dass sich dieser jämmerliche Zustand für die Füchse in nächster Zeit ändern wird. Dann könnte ich das Wildgehege auch uneingeschränkt weiterempfehlen.

19.05.2010 10:11:04 von N.H.

Wunderschöne Anlage der Tiere unserer Heimat

Der Grundgedanke des Wildgeheges, die Tiere unserer unmittelbaren Umgebung dem Besucher nahezubringen, ist bestens umgesetzt worden. Seit Jahren verfolge ich die Entwicklung des Wildgeheges - und freue mich einfach. Der letzte Besuch mit meiner hochbetagten Mutter wird mir immer in Erinnerung bleiben. Es war für uns beide ein wunderschönes Erlebnis, das mir unvergessen bleiben wird. Es sollte immer versucht werden, die Freude an der Natur auf die nächste Generation zu übertragen. Es lohnt sich - glaubt es mir !

18.05.2010 19:11:11 von Peter B. aus Radeberg

Besuch zum Vatertag 2010

Besuch zum Vatertag 2010

Nach über 30 Jahren war ich wieder mal im Wildgehege. Das letzte mal war ich zu Kinderzeiten öfters dort. Jetzt bin ich eigentlich nur begeistert. Wie hat sich das Wildgehege doch gewandelt. Einfach super. Man hat sich viel Mühe gegeben und die Verbindung Mensch- Tier gut dargestellt. Es war einschönes Erlebnis. Danke und alles gute. Parkplatz, Imbisse, Toiletten und Eintrittspreise alles im Rahmen des Guten. Danke. Freundliche Grüße Jens Wilhelm

13.05.2010 20:54:33 von Wilhelm, Jens aus Halsbrücke

Toll

Ich finde den Aufbau der Seite sehr gut. Macht weiter so.

14:11:43 von Doris aus berlin

Unfreundlicher Parkplatzwächter

Das Wildgehege in Moritzburg ist genial angelegt, vorallem für Kinder. Diese lernen auf nette Art unsere einheimische Tierwelt kennen. Aber Vorsicht: Wehe Sie kommen 45 Minuten vor der Öffnungszeit und Parken schon!! Kein Mensch weit und breit, also erst einmal im Wald Füße vertreten und dann zurück zum Wildgehege. Sie können sich auf ein aggressieven Mitarbeiter freuen, der schlimmer wie eine Hyäne sich verbal auf Sie stürtzt, unter Androhungen von Ordnungsamt usw. und zur Zahlung der Parkplatzgebühren auffordert. (Es war nur ein Auto da und sollte sich der Mitarbeiter an den Vorfall vom 01.03.2010 nicht mehr erinnern wollen, es war klein, gelb und mit Frau und Kind besetzt) Schade, das ein Erlebnistag so vermiest werden kann. S.Hoser Dresden

02.03.2010 13:38:28 von Hoser aus Dresden

ÖFFNUNGSZEITEN wahr = unwahr

Hallo ! Es ist total freundlich wenn man auf Ihrer Homepage liest das im Winter Sa/So geöffnet ist, man 60km mit dem Auto anreist und dann doch geschlossen ist. Man merkt wie wichtig Ihnen Ihre Besucher sind. Ihr Park sollte privatisiert werden- dann interessiert sich vielleicht jemand vom Personal verantwortlich. Ans Telefon geht heute auch niemand, kein AB dran. Null-Interesse = Staatsbetrieb. Der Steuerzahler zahlt ja ! MFG Rosenlöcher

24.01.2010 11:41:32 von Rosenlöcher aus Dresden

Neujahrswünsche

Hallo liebes Wildgehege-Team! Wir besuchen seit langem regelmäßig Ihren großartigen Wildpark und erfreuen uns stets an der freiheitsliebenden Tierhaltung. Ihnen ALLEN möchten wir ein herzliches Dankeschön ausrichten und wünschen Ihnen für das kommende Jahr alles erdenklich Gute!

27.12.2009 10:47:23 von Fam. Lehn aus Dresden

Parkplatzsituation

Die Parkplatzsituation bei Ihnen am Wildgehege ist eine echte Katastrophe und gefährlich für Parker am Strassenrand dazu. Ab Samstag Mittag wurde der Parkplatz total gesperrt , sogar die angrenzenden Waldwege sind zugeparkt gewesen. Was nützen Ihnen Highlights wenn ortsfremde Gäste keine Parkmöglichkeiten finden? Was Ihnen fehlt ist ein intelligentes Verkehrsmanagement-system in Verbund mit einem touristischen Destinationskonzept unorthodoxer Ausrichtung und ein entsprechender Willensbonus!

04.10.2009 21:51:18 von Sven Morlok mit Familie aus DD / Leipzig

ein Feuerwerk der Sinne

Meine Familie ist gerade wieder zurück in Pirna und wir wollen den allergrößten Dank an die Mitarbeiter der Gastronomie im Wildgehege Moritzburg aussprechen. Es war eine einzigartige Veranstaltung, ein Fest für Gaumen und Sinnenfreuden. Einfach ganz ganz toll, Euer Programm und Eure Arrangement. So setzt Ihr Maßstäbe der Spitzenklasse, die Beispiel gebend sind und sogar VIP Veranstaltungen in der Landeshauptstadt Dresden weit hinter sich lassen. Wir werden Euch sehr gern weiter empfehlen. Danke und alles Gute an Herrn Teichmann und Sein Team.

03.10.2009 23:14:50 von A. H. C. Freiherr von Lödderitz

Wo sind die Eufalcas?

Alles uhu oder wo sind sie denn, die Eufalcas??? ..wo bleiben die viel angepriesenen Uhuleute, keine Angebote, keine Fleier. Zum Tag der Sachsen waren sie doch auch mit von der Partie, vielleicht ist das Wildgehege zu unbedeutend für sie ...

25.09.2009 20:32:57 von Nachtmotte_gothic

Nachtführung im Wildgehege mit Herrn Viertel

Die Stille hat tausend Stimmen- wie die Nacht tausend Lichter. Tausend Gedanken des Tages angehalten und zur Ruhe gebracht. Ein Fuß vor den anderen-behutsam, aufmerksam lauschen, dem Schreien der Hirsche und Heulen der Wölfe, dem Hauch des Uhus nachspüren. Das Licht der Fackel entzünden sehen, dass nichts bedrohlich. Und innerlich ganz dankbar und still werden. Ein schier unglaubliches Erlebnis- diese Wildgeheführung in die Nacht hinein.Danke nochmals an Herrn Viertel, den Wildgehegeführer! Familie F. aus Rhens

22.09.2009 21:27:13

Eintrittspreise

Grüß Gott, Ihre Eintrittspreise sollten Sie unbedingt neu gestalten. 5-7 Euro sind für einen Erwachsenen unbedingt angebracht. Ein Kind sollte auch 3-4 Euro ausgeben, für solch einen großartigen Wildpark. Es ist einfach toll, Ihre Tierhaltung. Ganz besonders und über alles die Elchhaltung, heuer einmalig gut in der Bundesrepublik.

20.09.2009 17:49:39 von A. v. Lambsdorf -München- 

SUPER Toll :-)

eure gestrige Veranstaltung mit Wolf, Eule und Co. ist nicht zu toppen. Bei euren Preis Leistungsverhältnis kann sich mancher Zoo eine Scheibe abschneiden. Super :-) kan ich da nur sagen. sehr zu empfehlen.und Spitzenmäßig euer Kollektiv.

18.09.2009 22:18:23 von M. Schiffner und Kinder aus Dresden

Schöne Kombination

sehr schön, eure kombination autdohr mit wildgähäge.

29.08.2009 19:18:21

Tierschutz

Vor einer reichlichen Woche waren wir bei Ihnen. Den Wölfen und Großtieren geht es ja sehr gut, aber über die Haltung der kleineren Tiere waren wir entsetzt. Die Nutria haben Müll im Teich, Kanninchen und Meeris sitzen im Futter mit einem Schwarm Wespen, die Haltung von Wildkatze, Polarfüchs und Silberfuchs ...grausig, die Tiere auf so engen Raum. Dar Milanpaar in der Voliere, muß das sein? In Sachsen fliegen doch wieder viele Milane in freier Wildbahn umher....Alles in allem machte das Wildgehege , bis auf voran genannte Großtiere, einen recht schmuddeligen, lieblos geführten Eindruck.Herr Juffa meldet sich nicht auf eine Anfrage diesbezüglich per mail...was soll dieses scheinbare Interesse an der öffentlichen Meinung???

24.08.2009 13:25:05 von M.Schneider aus Dresden

toller Ausflugsort

Früher bin ich immer wahnsinnig gern in das Wildgehe gegangen. Ein “ZOO” in der Nähe zu haben ist wunderbar. Die Tiere kann man teilweise hautnah erleben. Für kleine Familien ist das Wildgehge ein idealer Ausflugsort. Das Wildgehge liegt im Moritzburger Wald und ist daher schön gelegen. Auch an heißen Sommertagen kann man es dort Aushalten da die Bäume viel Schatten spenden. Fazit. Ein toller Ausflugsort für kleine Familien Pärchen und natürlcieh für Tierintressierte

19.08.2009 21:24:04 von freddred

Für Kinder der Hit

Für Kinder der Hit. Denn im Gegensatz zum richtigen Zoo, kann man die Tiere im Wildgehege streicheln und füttern. Was für die Kleinen ein Hit ist, ist für die Großen schon wieder nervig. Denn die Rehe und Ziegen sabbern ganz schön und man hat das ganze Gesabber an den Händen kleben. Mein Freund wurde sogar von einem Reh angeniest (was ziemlich lustig war) :-D Neben den Tieren zum Füttern kann man auch andere heimische Tiere anschauen, wie Wildschweine, Hängebauchschweine, Luchse, Füchse, Wildkatzen, Wölfe. Neben den Raubtieren leben auch Waschbären, Nutrias (komische Wasserratten) und Elche im Wildpark. Das Gehege ist auf jeden Fall einen Ausflug wert, aber sollte auch nicht überbewertet werden. :-)

19.08.2009 21:23:07

Warum zu?

heute war ab 14 uhr zu, warum das?

18.08.2009 22:08:39

Größerer Parkplatz?

warum wird kein größerer Parkplatz am Wildgehege Moritzburg errichtet? Auch ein Waldparkplatz ist doch möglich, oder????

16.08.2009 19:01:22

nachgefragt

es war heute nicht möglich einen Tierpfleger zu sprechen. Im Zoo Duisburg stehen immer welche bereit, die Fragen der Gäste zu beantworten. Gibt es bei Ihnen Tierpfleger?

11.08.2009 13:11:02

Vorfreude

Schauen wir mal, was es heute so bei euch gibt. Wir sind schon sehr gespannt und voller Erwartungen, da wir eine Menge positives gehört haben. Frank Conrad mit Ulf und Dirk aus Celle.

05.08.2009 08:38:48

Führung von Herrn Viertel

Es war heute eine sehr schöne und informative Führung von Herrn Viertel, vielen Dank und weiterhin alles Gute. Der Mann versteht sein Handwerk perfekt, alle Achtung. P. Walden, Raunheim bei Darmstadt

04.08.2009 20:16:09

Führung von Herrn Viertel

Es war heute eine sehr schöne und informative Führung von Herrn Viertel, vielen Dank und weiterhin alles Gute. Der Mann versteht sein Handwerk perfekt, alle Achtung. P. Walden, Raunheim bei Darmstadt

04.08.2009 20:16:09

Klasse

Klasse, das moritzburger Wildgehege!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

26.07.2009 23:49:32

Spitze

Ihr seid die absolute Spitze!!! Familie A. und H. Grunert aus Freital P.

25.07.2009 11:17:51

neues Wolfsgehege

Das neue Wolfsgehege wird den Wölfen sicher gefallen.

22.07.2009 12:57:26 von Jo

Öffnungszeiten

Hallo zusammen, das Wildgehege gefällt uns immer wieder und wir als Dresdner gehen gern mit unseren Enkeln hin.Nur die Öffnungszeit im Sommer müßten nach unserer Meinung schon 9 Uhr sein,denn mit Kleinkindern ist die Zeit bis zur erforderlichen Mittagsruhe sehr kurz und wir konnten längst nicht alles uns ankucken in der kurzen Zeit. Vielleicht ist da was zu machen. Mit freundlichen Grüßen Lothar Fischer 01109 Dresden

20.07.2009 16:45:01 von Fischer aus Dresden

Mehr Platz für die Wölfe

Wann bekommen ihre Wölfe mehr Platz?

19.07.2009 18:35:09

zur Gastronomie

Ihre Gastronomie ist viel zu klein !

19.07.2009 10:41:48 

Kinderspielplatz fehlt

Kinderspielplatz fehlt, schade !!!

17.07.2009 15:44:55 

Grüß Gott

Grüß Gott, Für einen so schönen Park sind eure Eintrittspreise viel zu tief. Familien Hobersdobler und Schanzenbach / Allgäu

11.07.2009 19:51:06

tolle Führungen

macht weiter so mit die Führungen von Wölfe. Sie sind ein großer Besuchermagnet. Nur eine große Anlage muß jetzt gebaut werden. Sächsische Wölfe sind ein Besucher wichtiger Faktor. A. Kletschinsy

10.07.2009 20:01:54 

Tierhaltung ohnesgleichen

Wir wollen Ihnen mitteilen, dass die Tierhaltung im Wildgehäge Moritzburg einmalig gut ist.So viel Platz gibt es selten für Hirsche, Rehe und Wildschweine. Es ist uns zu Ohren gekommen, dass bei Ihnen alles anders werden soll. Besser wie es jetzt ist, geht es nicht. Ihre Frau W. Walther mit Tochter aus Hellabrunn.

10.07.2009 16:45:05  

super service - lob für euch

super service - eure angebote und leistungen.kenne keinen wildpark in sachsen mit diesem erstklassigen profil. top tiere, alles sauber, liebe zum detail, gutes essen, spannende führung, extrem freier fall im kletterwald bis kurz vor aufschlag. hier bin ich gast hier darf ich sein und komme immer wieder gerne zu euch. familie zicken -z.2 bielatal

08.07.2009 16:58:42

Dank

DANK an den Wildparkführer

01.07.2009 22:26:19

Zurück zur Natur

Eine so fachkundige Führung durchs Wildgehege, wie wir sie kürzlich mitmachen durften,können wir einfach nur weiter empfehlen. Allein schon manche selten gewordenen Tierarten wieder einmal so aus der Nähe anschauen zu können, ist ein Erlebnis. Wenn dazu noch die natur- und wildkundlichen Informationen geliefert werden, wird es einfach perfekt. Vielen Dank an den engagierten Wildführer, Herrn Viertel! Er versteht es hervorragend, seine eigene Begeisterung überspringen zu lassen. Wildgehege Moritzburg- das werden wir immer wieder besuchen! Fam. F. aus Rhens

13.04.2009 15:31:21 von Fam. F. aus Rhens

Kinderfreundlich???

Was ich als Mutter von Zwillingen vermisse, ist ein Wickeltisch in einem warmen, geruchsfreien Raum, mit warmen Wasser, Seife und sauberen Ablagen. Beim heutigen Regenwetter musste ich meine Kleinstkinder im Klo auf dem Fußboden windeln und versorgen. Andere Zoos sind da schon viel weiter; im Dresdner Zoo gibt es extra spezielle Räumlichkeiten für Mutter mit Kind. Daran hätte das Staatshochbauamt bei der Planung des Holzhauses denken sollen. Ihre verbrauchten Armaturen auf der Damentoilette machen keinen hygienisch vertrauenserweckenden Eindruck. Ansonsten sind die Anzahl der Toiletteneinrichtungen bei den Damen in viel zu geringer Stückzahl.

17.04.2009 22:21:36 von Sabine Frede aus Dresden

 

katastrofe

heute war die schlimmste parkplatzkatastrofe wo es je gegeben vor das wildgehäge in moritzburg tut endlich was seit jahren geht nichts dergleichn und hab auto kaputt

21.03.2009 21:28:15 

Lasst die Vögel frei

Kautze, Schleiereulen und Milahne gehören nicht in Käfige!!

06.03.2009 20:12:56 von arabellarhemini aus BERLIN

Dank und Anerkennung

Lieber Wildgehegeführer, wir waren mit dabei, als Sie uns vom Wolf, seinen Mythen und Märchen erzählt haben. Ihre Führung war ausgesprochen unterhaltsam und gut gemacht. Vielen Dank für die vielen interessanten Neuigkeiten, auch zu den Wölfen in Sachsen. Gern empfehlen wir Sie weiter. Es war alles in allem das absolute Spitzenerlebnis des Tages. Weiter so!!!

18.02.2009 22:46:00 von M.Kurzreuther aus Dresden

Frischlinge 2009 sind da!!!

Eine Bache mit 6 lustigen Frischlinge konnten wir am letzten Wochenende beobachten. Die Jungtiere sind so gnuddlig und budzig, einfach doll!!!

20.01.2009 18:44:15 von Gerdi aus Wahnsdorf

Besuch im Wildgehege

Liebe Mitarbeiter des Wildgeheges, meine Familie und ich sind öfters Gäste im Wildgehege. Uns gefällt es immer wieder gut. Besonders freuen wir uns auf das neue Wolfsgehege. Verbesserungswürdig sind die Parkbedingungen bei großen Besucherandrang. Für die weitere Arbeit wünschen wir alles Gute und große Erfolge. MFG

14.01.2009 11:44:27 von KW

Schade

Wir wollten unsere Familienfeier gern im Hubertussaal des Wildgeheges in Moritzburg durchführen. Schade, dass das nun nicht möglich ist, aber Sicherheit geht vor. Wir hoffen, dass alles schnellstmöglich gebaut wird und dieser schöne Saal wieder genutzt werden kann.

14.01.2009 07:59:20 von Marlis

Ich fand es schön im Wildgehege Moritzburg.

09.01.2009 11:00 von Jonas

Wir waren da

Am Wochenende habe ich mit Mutti und Vati das Wildgehege besucht. Es war ganz schön kalt, aber trotzdem sehr schön. Am besten finde ich die Waschbären - echt putzig.

Die Wölfe sind schon ganz schön groß geworden.

07.01.2009 15:24:30 von Lea

Zum Seitenanfang springen